Staubsauger mit Beutel

Preis-Leistungssieger

zum Angebot »

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 700 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ QuattroPower System

+ effiziente Reinigung

+ wendig und leicht

+ geringer Stromverbrauch

 

 

 

 Nachteile:

wenig Zubehör

Bestseller

zum Angebot »

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 700 Watt
  • Staubemissionsklasse B

 

 

 

 Vorteile:

+ wendig und leicht

+ HEPA-Filter

+ gründliche Reinigung

+ großer Aktionsradius

 

 

 

 Nachteile:

empfindliches Gehäuse

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse B
  • Saugleistung 700 Watt
  • Staubemissionsklasse B

 

 

 Vorteile:

+ wendig und leicht

+ großer Staubbeutel

+ geringes Gewicht

 

 

 Nachteile:

Lautstärke

 zerkratzt schnell

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse C
  • Saugleistung 1200 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ Compressor Technologie

+ umfangreiches Zubehör

+ HEPA-Filter

 

 

 

 Nachteile:

 kurzes Kabel

Hartbodenreinigungsklasse D

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse D
  • Saugleistung 1100 Watt
  • Staubemissionsklasse B

 

 

 

 Vorteile:

+ Efficiency Motor

+ integriertes Zubehörfach

+ großer Aktionsradius

 

 

 

 Nachteile:

 schwer

hoher Stromverbrauch

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 850 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ HEPA-Filter

+ geringes Gewicht

+ Silence Power

 

 

 

 Nachteile:

etwas teuer

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 700 Watt
  • Staubemissionsklasse B

 

 

 

 Vorteile:

+ wendig und leicht

+ HEPA-Filter

+ energiesparend

+ gute Saugleistung

 

 

 

 Nachteile:

Lautstärke

Kabel etwas schwer rauszuziehen

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 650 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ Power Sensor Technologie

+ minimaler Stromverbrauch

+ HEPA-Filter

 

 

 

 Nachteile:

Gewicht

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 700 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ HEPA-Filter

+ AeroPro Hartbodendüse

+ großer Aktionsradius

 

 

 

 Nachteile:

etwas teuer

 

 

 

Eigenschafen:

  • Energieeffizienzklasse A
  • Saugleistung 750 Watt
  • Staubemissionsklasse A

 

 

 

 Vorteile:

+ Effiziente Reinigung

+ leise

+ wendig und leicht

 

 

 

 Nachteile:

kein HEPA-Filter

Vor- und Nachteile von Staubsaugern mit Beutel

Der Staubsauger mit Beutel ist der klassische Staubsauger und die Hersteller bieten in dieser Kategorie eine enorme Auswahl an unterschiedlichen Modellen in allen Preisklassen an. Es gibt da besonders kleine und handliche Beutelsauger, die für Singlehaushalte gedacht sind, die weniger Reinigungsbedarf haben. Andere Modelle überzeugen die Käufer durch ihre enorme Saugkraft und sind leistungsstärker ausgelegt, weil sie als echte Arbeitstiere konstruiert wurden. Diese Modelle eignen sich für Familien mit Kindern oder Haustieren, die einfach eine zuverlässige Hilfe für den Alltagsschmutz brauchen. Zu den innovativen Modellen gehören die Beutelstaubsauger, die über einen sogenannten Hepa-Filter verfügen. Die verwendeten Hepa-Filter gehören zu den Schwebstofffiltern, die bereits im zweiten Weltkrieg entwickelt wurden. Diese Tiefenfilter können Schwebeteilchen aus der Luft filtern, die kleiner als 1 µm sind. Sie sind besonders für Menschen mit Allergiesymptomen geeignet, werden aber auch gern von jenen Käufern genommen, die jegliche Art von feinem Staub oder Pollen im Haus vermeiden möchten. Allerdings haben auch die modernen Beutelstaubsauger eine gute Filterung zu bieten, wobei sich auch die Staubsaugerbeutel stark verändert haben. Sie können nach dem Gebrauch normal im Hausmüll entsorgt werden und viele von ihnen verschließen sich nach dem Gebrauch selbst, weshalb beim Wechsel der Beutel kein Staub mehr in die Wohnung gelangt. Es gibt die Beutelstaubsauger in unterschiedlichen Leistungsstärken und Preiskategorien, wobei moderne Exemplare besonderen Wert auf höheren Komfort, bessere Luftfilterung, geringen Verbrauch und hohe Saugkraft legen.

Der Vorteil dieser Staubsauger mit Beutel liegt in der großen Auswahl, was an ihrer ungebrochenen Beliebtheit bei den Verbrauchern liegt. Von zehn verkauften Staubsaugern, wählen 7 der Käufer einen Beutelstaubsauger und 3 entscheiden sich für ein beutelloses Exemplar. Das liegt unter anderem auch an dem günstigeren Anschaffungspreis, der bei besonders billigen Modellen weit unter 100 Euro liegt. Zudem erweisen sie sich im Betrieb als leise und sind daher für alle Käufer gut geeignet, denen die eigenen Wände nicht gehören oder in einem Mehrparteienhaus wohnen. Andere Sauger wie Nass-Trockensauger sind während des Betriebs so laut, dass ein Gehörschutz ratsam ist. Bei den Beutelsaugern gibt es sogar einige moderne Modelle, die als besonders leise gelten und auch außerhalb der Ruhezeiten im Mietshaus genutzt werden könnten. Staubsauger mit Beutel sind jedoch auch so beliebt, weil viele der Käufer mit dieser Technik aufgewachsen sind und sie ihnen bestens bekannt ist. Viele Käufer bevorzugen deshalb die Staubsauger mit Beutel, weil sie sie für bewährt halten und mit den vorhandenen Leistungen zufrieden sind. Denn gerade die Saugleistung, und die ist für viele Kunden einfach der ausschlaggebende Punkt, ist bei einem Staubsauger mit Beutel am besten. Sie gelten auch als robust und wartungsarm, da während der normalen Lebensdauer eines Beutelstaubsaugers von 8 bis 12 Jahren meist keine Reparaturen anfallen. Die Konstruktion ist zudem so robust, dass ein Staubsauger ohne Beutel auch mal einen Sturz von der Treppe ohne Schäden überlebt. Die Staubsaugerbeutel lassen sich bei den meisten Geräten inzwischen schnell und sauber, was vor allem staubfrei heißt, wechseln.

Jedoch sind die Betriebskosten recht hoch, da die Staubsauerbeutel regelmäßig ausgetauscht werden müssen und im Ersatz teuer sind. Die Staubsaugerbeutel der Hersteller können pro Stück zwischen 1 und 2 Euro kosten, was die Betriebskosten aufs Jahr gesehen oder auf die Lebensdauer gerechnet in die Höhe treibt. Manche Verbraucher greifen daher zu günstigeren Alternativen, die allerdings immer noch einen stattlichen Preis haben. Nervenaufreibend kann auch die Suche nach einem passenden Staubsaugerbeutel sein, denn praktisch jedes Modell hat seine eigenen Staubsaugerbeutel und jeder Hersteller ein anderes Format. Das ist ein Punkt, den viele Käufer bei ihrer Kaufentscheidung außer Acht lassen und erleben hinterher eine böse Überraschung beim Nachkauf. Ein weiterer Nachteil des Beutelstaubsaugers ist der Verlust der Saugkraft, je mehr sich der Beutel füllt. Außerdem müssen die Staubsaugerbeutel im Müll entsorgt werden, was zusätzliche Kosten entstehen lässt. Der Betrieb der Staubsauger mit Beutel ist kostenintensiver als bei anderen Staubsaugerarten. Darum sollte ein Käufer genau überlegen, welche Art von Staubsauger er sich kauft. Steht die Wahl für Staubsauger mit Beutel fest, sollte er sich im Vorfeld bei den verschiedenen Modellen ruhig einmal informieren, wie teuer die Staubsaugerbeutel sind, die meist einmal im Monat gewechselt werden. Wer die Kosten auf die Lebensdauer von 10 Jahren hochrechnet, kann dabei eine Überraschung erleben, indem der Schnäppchenstaubsauger durch die teuren Beutel zur Kostenfalle wird. Auch ein Punkt, der selten beim Kauf beachtet wird, ist die Länge des Stromkabels, der die Reichweite des Saugers bestimmt. Wer auf ein langes Stromkabel achtet, tut sich selbst einen Gefallen.